Infinite-Summerbreak Camp 2015: Nachbericht PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Donnerstag, 30. Juli 2015 um 16:00 Uhr

Das Infinite-Summerbreak Camp war wohl eines der besten Infinite-Camps aller Zeiten. Vier Tage lang wohnten die 35 Teilnehmer direkt am WakeLake in Wörth a.d. Isar und zerlegten sowohl Cable als auch das UNIT Bi-Level in seine Bestandteile. Durch die Coaching-Einheiten entwickelten sich die Teilnehmer sportlich weiter und hatten eine wahnsinnig gute Zeit zusammen.


Am Donnerstag den 23.07.2015 reisten die Teilnehmer aus allen Ecken Deutschlands und darüber hinaus (von Hamburg bis Basel) an. Nachdem die Zelte aufgeschlagen waren, ging es direkt aufs Wasser. Und schon hier waren alle von der Anlage mega begeistert. Obstacles in allen Schwierigkeitsklassen und freundliches Personal & Locals taten ihr übriges, damit der Urlaub perfekt los ging.

Der Obstacle-Park am WakeLake gibt einiges her - hier Tommes Wurth in Acton am Waketoolz UNIT Custom Feature

Die Teilnehmer konnten die Obrien Kollektion ausführlich testen

Die erste offizielle Session fand um 18 Uhr am UNIT Poolsetup statt. Bereits hier war zu merken, dass sich die Teilnehmer untereinander extrem pushten und eine super Stimmung herrschte. Der erste Abend klang anschließend mit einem ausgiebigen Grillbuffet und einem großen Lagerfeuer aus.

Session am Poolsetup des WakeLake

Am Freitagmorgen ging es bereits früh aus den Zelten, VW-Bussen und Campern, denn von 8 bis 10 Uhr fand die Earlybird-Session statt. Nach dem Brunch folgte die Flat-Session, in der die Infinite-Coaches Anne Freyer, Philipp Kunte, Marc Weyer und Tommes Wurth hilfreiche Tipps und Tricks weitergaben. Nach einer theoretischen Einführung wurden die Teilnehmer mit Ipads gefilmt und konnten sich direkt am Seeufer Feedback holen.

Video-Analyse bei den Flat-Session...

...mit direktem Feedback am Ufer! Alles für den optimalen Lernerfolg!

Den restlichen Tag über wurde der Obstacle-Park in jeder erdenklicher Line geshreddet. Sicherlich auch dadurch bedingt, dass Wakeboard-Profi-Fotograf Dan Deak Bardos (DDB) zwei Fotoshootings organisierte und sich so die Teilnehmer bis an ihre Limits pushten, um eine gutes Foto zu bekommen.

Anne Freyer holt sich einen Shot von Profi-Fotograf Dan Deak Bardos (DDB)...

...und auch Patrick Wieder lässt sich die Chance auf ein perfektes Foto nicht entgehen!

Am Abend stand dann das Raley-Training am Sesitec System 2.0 an. Waketoolz.de Inhaber Vossi nutzte hierbei seine jahrelange Coaching-Erfahrung und erklärte den Teilnehmern wichtige Details, damit der Trick gelingt. Und so kam es, dass einige Teilnehmer ihre ersten Raleys in die Luft setzten – allen voran Dennis Jeske der komplett gestoked war: „Die Erklärung von Vossi war so detailliert, dass ich endlich verstanden habe wie der Raley funktioniert! Das Gefühl durch die Luft zu fliegen ist einfach nur geil!“

Andreas "Vossi" Voss erklärt mit seiner jahrelangen Erfahrung wie der Raley funktioniert...

...und die Teilnehmer können dieses neue Wissen im Anschluss direkt am System umsetzen!

Dennis Jeske völlig gestoked nach seinem ersten gestandenen Raley

Und als wäre an diesem Tag noch nicht ereignisreich genug gewesen, fand am abendlichen Lagerfeuer ein Live-Konzert von WakeLake Local, Singer und Songwriter Marvin & Lisa statt. Bei der Musik war es unmöglich sich nicht zu erholen und den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Das Infinite Lager am WakeLake

Wie könnte ein Abend besser ausklingen, als mit einem fetten Lagerfeuer...

...und einem Live-Konzert von den WakeLake Locals, Singer und Songwriter Marvin&Lisa

Nach dem Earlybird und dem Brunch stand am Samstagvormittag die Kicker-Session an. Neben der Theorie wurde es wieder praktisch und viele der Teilnehmer schafften neue Tricks. Doch das Highlight des Tages sollte der abendliche Contest am Bi-Level sein.

Zu den Beats des Red Bull Soundcars, wetteiferten die Teilnehmer in freundschaftlicher Atmosphäre um etliche Sachpreise. In drei Heats wurden die besten sechs Fahrer fürs Finale ermittelt. Und im Finale wurde es dann auch ganz knapp. Nur haarscharf konnte sich der Basler Patrick Widmer vor dem Wermelskirchner Ben-Martin Wurth durchsetzen. Nach der Siegerehrung sorgte das Red Bull Soundcar für chillige Beats am Lagerfeuer.

Beim Infinite-Camp-Contest am UNIT Parktech Poolsetup...

...kann sich im Finale Patrick Widmer durchsetzen und den Sieg holen!

Am Sonntag stand in erster Linie der Abbau an. Einige der Teilnehmer konnten nicht genug haben und blieben noch an der Anlage, bevor für alle die Heimreise anstand.

Das obligatorische Infinite-Camp Gruppenfoto durfte natürlich auch beim Summerbreak nicht fehlen

Das Infinite-Summerbreak war durch die Hilfe vieler externer Helfer ein absoluter Erfolg. Die Infinite-Crew bedankte sich herzlich bei allen Teilnehmern, O'Brien Germany für das super Testmaterial, den Support des besten Online-Shops Waketoolz.de, sowie ION, Red Bull, bei Fotograf DDB und der kompletten WakeLake Crew.

Auch in ihrer 9. Camp-Saison scheint die Infinite-Crew nicht zurückzustecken sondern alle geben weiterhin Gas. Und bereits in 2 Wochen startet das Infinite-Talent-Camp für alle 14 bis 17 Jährigen in Hamm. Mehr Infos zu den Infinite-Camps findest Du unter www.infinite-camp.com oder www.facebook.com/infinitecamp.


Text: Daniel "Wurmy" Wurm
Bilder: DDB - ddb-photography.com
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 


 

 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum