Werbung:


Banner


Die nächsten Termine:

Freitag, 25. August
elooa WAKEBOARD OPENING CAMP / The Bricks
Freitag, 01. September
Infinite Ponyhof
Samstag, 09. September @09:00 - 07:30
Area47 - TYROLEAN WAKEBOARD MASTERS
Samstag, 09. September @10:00 - 11:59
Kabelkaoten-Kontest 2017


Offizielle Partner



Wake Masters

Wake Masters

 
Weltweite Paddle Out Gedenkfeiern ehren Jack O´Neill PDF 
Geschrieben von: Georg   
Dienstag, 11. Juli 2017 um 12:22 Uhr

Weltweite Paddle Out Gedenkfeiern ehren den Pionier des Neoprenanzugs. Tausende Surfer kommen auf der ganzen Welt zusammen, um das Leben von Jack O’ Neill zu feiern.

 

 

Mit einer weltweiten, spektakulären Serie von Paddle Outs wurde am Sonntag, den 9. Juli und Montag, den 10. Juli 2017 dem Leben des legendären Erfinders des Neoprenanzugs Jack O’Neill gedacht. Für diese ergreifende Geste kamen Surf Communities rund um den Globus mit über 3500 Surfern für die bis heute weltweit größte schwimmende Gedenkfeier zusammen.

 

 

Jacks Heimatstadt, Santa Cruz, führte alle Paddle Outs an, die simultan in Australien, Kanada, Portugal, England, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Japan und Südafrika stattfanden. Es gab und gibt keine schönere Geste als Paddle Outs, um den Mann zu ehren, dessen Leben vom Ozean bestimmt wurde und auch den Surfern überall auf der Welt die Chance zu geben, Respekt zu zollen und an ihren Helden zu erinnern, der “einfach nur länger surfen wollte.”

Brian Kilpatrick, Marketing Manager von O'Neill Wetsuit: “Jedes Mal, wenn wir in den Neoprenanzug steigen und ins Wasser springen, können wir Jack dafür danken, dass er einfach nur länger surfen wollte – also, danke Jack!”

 

Als die Wolken sich in Santa Cruz teilten und der Nebel verschwand, versammelte sich eine riesige Menge von Surfern am Pleasure Point, ganz nah bei Jack O’Neills Haus, für die bis dato größte Gedenkfeier der Surfwelt. Über 2500 Leute nahmen auf ihren Surfboards, in Booten und auf den Klippen an der Zeremonie teil. Auf Jacks sagenhafter Segelyacht, zusammen mit der O’Neill Familie und im Zentrum des Paddle Outs, ehrte der ehemalige Weltmeister und enge Freund Shaun Tomson Jack als Pionier und Gründer der Surfindustrie. “Für alle von uns hier draußen waren einige der besten Momente unseres Lebens im Wasser – dort wo wir darauf gewartet haben, die perfekte

Welle zuerwischen, die uns genau dorthin brachte, wo wir sein sollten.” sagte Tomson.
In einem beeindruckenden Kreis auf dem Wasser trieben die Surfboards am Horizont und lockten so massenhaft Zuschauer an, die Klippen und Strand säumten. Dieses bewegende Abschiedsritual symbolisierte das Leben eines Surfkameraden, dessen pure Leidenschaft das Gesicht des Surfens für immer verändert hat. Die meisten Surfer paddelten zurück zum Strand, nachdem sie Jack die letzte Ehre erwiesen hatten. Manche blieben allerdings noch im Wasser, um zum Gedenken an ihn in den Wellen zu surfen.

 

 

Edwin Jonkers, CEO O’Neill: “Die weltweite Beteiligung, um Jacks Erbe und sein Vermächtnis zu feiern, war wirklich wundervoll und der Beweis dafür, dass Jacks Verlangen länger zu surfen und die Erfindung des Neoprenanzugs die Surfwelt verändert haben. Seine Leidenschaft, seine Werte und seine Art zu leben werden uns bei O’Neill auch weiterhin inspirieren.”

 


Jack wurde in Denver, Colorado, am 27. März 1923 geboren. Er zog mit seiner Familie nach Kalifornien. Schon früh in seiner Jugend entdeckte er seine Liebe zum Meer. Nach seinem Dienst in der US Navy während des zweiten Weltkriegs, zog Jack in den frühen 1950ern nach San Francisco an den Ocean Beach. Er begann an seinem Küchentisch mit verschiedenen Materialien, die gegen die eisige Kälte des Ozeanwassers in Nordkalifornien schützen sollten, zu experimentieren. “Ich wollte einfach nur länger surfen.” waren seine Worte.

In den 50er Jahren erfand Jack die ersten Surf- und Bodysurfing-Neoprenanzüge und eröffnete den ersten Surf Shop in der Nähe von Ocean Beach. Er prägte den Begriff "Surf Shop", für den er später eine eingetragene US-Marke erhielt. Inspiriert durch die immer größer werdende Surfszene, siedelte Jack mit seiner Familie 75 Meilen südlich von Santa Cruz um und eröffnete seinen nächsten Surf Shop. Kurz darauf begann er Surfboards herzustellen, die ersten Surffilme zu promoten und Neoprenanzüge für die rasant ansteigende Zahl der Surfer in Santa Cruz und ganz Kalifornien zu produzieren.

 

 

Die Surf-Manie breitete sich weit über Kaliforniens Grenzen aus und Jack ritt auf dieser Welle, wie kein anderer.1980 war O'Neill bereits ein blühendes internationales Unternehmen und der weltweit größte Neoprenanzug-Hersteller. Und dabei war er selbst am erstauntesten über das wachsende Geschäft, da er doch nur aus Leidenschaft zum Surfen gehandelt hatte. Jack wurde oft an seiner Augenklappe und seinem Bart erkannt und wurde häufig dabei gesehen, wie er in seinem Jaguar Cabrio durch Santa Cruz cruiste. Die Verletzung des Auges zog Jack sich bei einem Surf-Unfall zu, als sein Brett ihn direkt im Gesicht traf.

1996 gründete Jack O'Neill die O’Neill Sea Odyssey (OSO), ein Bildungsprogramm für Kinder zum Schutz von Umwelt und Ozeanen. Über OSO sagte Jack selbst: "Der Ozean lebt und wir müssen uns darum kümmern. Kein Zweifel, die O'Neill Sea Odyssey ist das Beste, was ich je gemacht habe.“

 

 

Jack O’Neill – Surfer, Ozeanliebhaber, Boot-Enthusiast, Pionier des Neoprenanzugs, Ballonfahrer und Gründer der original kalifornischen Surf-Brand O’Neill ist in Santa Cruz, Kalifornien am Freitag, den 2. Juni 2017 mit 94 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. O’Neill wird Jack - dem Pionier, dem Rebell und Surfer – mit dem Film “I Knew Jack O’Neill” gebührende Ehre erweisen. Regisseur und Produzent Peter Hamblin erzählt die Geschichte des Neoprenanzugs und des ersten Surf Shops. Die Dokumentation zeigt Jack O’Neills Leben und Abenteuer.

 

Videolink: http://bit.ly/JackMovie

 

Um das Vermächtnis von Jack und seine Liebe zu den Ozeanen zu unterstützen, kann hier gespendet werden: http://oneillseaodyssey.org

 

Jack O’Neill Memorial Paddle Outs:

Pleasure Point, Santa Cruz, California - USA

Great Western Beach, Newquay, Cornwall - United Kingdom

Cox Bay, Tofino, Vancouver Island - Canada

Anglet/Biarritz - France

Freshwater Beach, Sydney - Australia

Lisbon - Portugal

Scheveningen - Netherlands

Surfer Paradise, Knokke - Belgium

Jeffreys Bay - South Africa

Shonan - Japan

 

 

 

Text: Sweet Communication
Bilder & Video: O'Neill
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

© thegapmagazin.com - Impressum