Nachbericht - DM Wakeboard Cable TwinCable Beckum PDF 
Geschrieben von: Georg   
Sonntag, 23. September 2018 um 13:01 Uhr

Weltklasse Niveau am Tuttenbrocksee – Die Deutsche Meisterschaft Wakeboard Cable am TwinCable war ein absolutes Highlight der Saison und hatten nicht nur einen Sieger

 

 

Die Deutsche Meisterschaft Wakeboard Cable am TwinCable in Beckum war ein absolutes Highlight und eine Empfehlung für größere Meisterschaften und internationale Contests. Ein perfekt organisierter Event, starkes Team am Cable und eine den Anforderungen mehr als gerecht werdende Wasserskianlage machte Rider und Crowd glücklich. Die Anlage am Tuttenbrocksee, vor einigen Jahren im offiziellen Jargon der Stadt noch ein Schandfleck in Beckum, war bestens vorbereitet und einer deutschen Meisterschaft mehr als würdig. Bei vorwiegend sonnigen Wetterbedingungen war es ein mehr als gelungener Contest der einzig etwas mehr Publikum verdient hätte. Was erstmalig in dieser Qualität umgesetzt wurde, ein live Stream der einfach nur mega gut war. Eine Drohne, die perfekt gesteuert fantastische Bilder lieferte und so auch die Zuschauer im Netz mit atemberaubendem Sport versorgte. Wer den Stream noch einmal sehen möchte hat Glück. Das TwinCable hat ihn noch auf seiner Facebook Seite.

 

 

 

 

 

Die DM wurde nach unserer Einschätzung von drei Leuten dominiert. An erster Stelle ist hier Aaron Armborst zu nennen. Er moderierte gemeinsam mit Leroy Ney den Contest und schaffte es, nicht nur das fachkundige Publikum mit allen Informationen zu versorgen und kurzweilig kleine Lücken zu füllen. Bei den Ridern waren es, an Platz zwei, vor allem die jüngeren, die uns immer wieder ins Auge vielen. Wenn der 8 jährige TJ beispielsweise bereits einen Railey bringt, der 12 jährige Justin einen 900er locker steht, allgemein zahlreiche banger Obstaclehits gezeigt werden, dann ist ist zu erahnen wo es in den nächsten Jahren hingeht. Die jungen Rider zeigen einfach mega Run`s und sind in der Zukunft eine sichere Bank.

 

 

 

 

 

Mit Max Milde haben die Kids hier ein Vorbild der zeigt was möglich ist. Mit seinen 16 Jahren ist er einer der krassesten Rider die aktuell unterwegs sind und zurecht Vize Europameister in der offenen Klasse. Er wurde mit 92 Pkt. eindrucksvoll Deutscher Meister bei den Junior Men und später Sieger im Super Final vor den Deutschen Meistern Julia Rick und Gino Wetzels. Max ist somit der dritte im Bunde der dominanten Eindrücke und mit seinen jungen Jahren ein absolutes Aushängeschild der Wakeboard Szene. Mit Air Tricks wie front Mobe 5, backside 540, crow Mobe, toeside backside 720 über den Kicker brachte er einen mega Run aufs Wasser der nicht nur blitzsauber sondern auch extrem stylisch war. Es ist kein Wunder das nicht nur die Mädels gecheckt haben was für ein Mega Typ er ist, auch diverse internationale Sponsoren sind bereits auf in aufmerksam geworden.

Was Max bei den Men ist, finden wir mit Julia Rick bei den Ladies. Sie dominiert bereits seit Jahren die Szene, fährt von Titel zu Titel und konnte bei der DM erstmals im Super Final gegen die Boys antreten. Dort zeigte sie was sie drauf hat. Mit KGB, Railey 5 oder auch swich Mobe 5 brauchte sich absolut nicht verstecken, zeigte wie mega stark sie ist und auch bei den Men locker aufs Podium fahren kann.

 

 

Für einige war Gino Wetzels die Überraschung der DM. Das an einem guten Tag mit ihm zu rechnen ist, das wussten einige. Monster Tricks, aber leider bisher immer mit kleinen bugs im Lauf, so kennen viele Gino. Doch die DM 2018 war sein Contest. Was Gino hier zeigte war eindrucksvoll, er brachte es einfach auf den Punkt. Mit Railey5, swich mobe 5, crow mobe 5, bell air indy, toe back 720 über den Kicker brachte er zahlreiche monster Tricks und blitzsaubere moves an den Obstacles. Gino hat das letzte Jahr eindrucksvoll genutzt um sich auf das nächste Level zu bringen. Nach seinem Schulabschluß in 2017 tourte Gino um die Welt, von Cable zu Cable. Es hat sich definitiv gelohnt und wurde mit dem ersten, fetten nationalen Titel bei den Open Men belohnt.

 

 

 

Zahlreiche Newcomer waren am Start und zeigten das in den nächsten Jahren mit ihnen zu rechen ist. An vorderster Front, Jolina Thormann. Sie fährt seit einem Jahr Wakeboard und hat es auf Anhieb zum Titel bei den Girls Ladies gebracht. Im ersten Jahr bringt die 15 jährige vom Alfsee mit Front Flip to blind und switch mobe bereits zwei banger aufs Wasser und zeigt mit ihrem Style Qualitäten die sie sicher auch in der Zukunft aufs Podium bringen werden.

 

 

 

In der Altersklasse Master Men ist Daniel Wehmann eine feste Größe, 3 Titel in Serie, Respekt! Auch Tina Frömling, als Coach und Rider in der Szene an vielen Anlagen unterwegs, konnte wieder einen Titel einfahren. Einige der Nachwuchsrider die am Start waren hat sie bereits gecoacht und sie im Bereich Inverts weiter gebracht. Allgemein sind auch in den höheren Altersklassen mega Rider unterwegs die es zwar rund ums Cable lockerer angehen lassen, aber auf dem Wasser zeigen das sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Gemeinsam sind sie feste Größen und bereichern jeden Contest.

 

 

 

 

 

 

 

Mini Men Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Jan-Luca Schulz

2009

Dankern

84,00

84,00

80,00

82,67

01,00

00,00

00,00

-

26764

2

Leon Meyer

2007

Alfsee

18,00

17,00

15,00

16,67

80,00

82,00

78,00

80,00

27323

3

Valentin Hartmann

2007

Dankern

76,00

79,00

75,00

76,67

78,00

81,00

77,00

78,67

 

 

 

 

Mini Ladies Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Alessia Klingenbrunn

2007

Marburg

57,00

58,00

57,00

57,33

01,00

00,00

00,00

-

27144

2

Kim Gatzweiler

2007

Marburg

47,00

48,00

47,00

47,33

01,00

00,00

00,00

-

27354

3

Isabella Knoll

2008

Amici Beach

40,00

40,00

40,00

40,00

41,00

42,00

42,00

41,67

 

 

 

 

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Lukas Rebiewski

2004

Beach Club Nethen

82,00

85,00

82,00

83,00

01,00

00,00

00,00

-

7917

2

Niles Wittmack

2003

Suesel

74,00

75,00

75,00

74,67

77,00

79,00

78,00

78,00

7410

3

Rico Schuhmacher

2003

Pfullendorf

73,00

73,00

73,00

73,00

01,00

00,00

00,00

-

 

 

 

Girls Ladies Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Jolina Thormann

2003

Alfsee

72,00

70,00

73,00

71,67

96,00

95,00

92,00

94,33

15699

2

Maxime Ocasek

2003

Neubrandenburg

23,00

25,00

23,00

23,67

53,00

52,00

54,00

53,00

26472

3

Emely Jones

2005

Beach Club Nethen

48,00

50,00

50,00

49,33

01,00

00,00

00,00

-

 

 

 

Junior Men Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Max Milde

2002

Toeppersee

80,00

78,00

79,00

79,00

90,00

95,00

93,00

92,67

5184

2

Julius Wittmack

2001

Suesel

60,00

60,00

55,00

58,33

70,00

74,00

70,00

71,33

6461

3

Florian Weiherer

2000

Beckum

25,00

25,00

25,00

25,00

57,00

58,00

53,00

56,00

 

 

 

Junior Ladies Final Wakeboard

 

 

 

Open Men Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Gino Wetzels

1999

Mannheim

85,00

84,00

86,00

85,00

00,00

00,00

00,00

-

7370

2

Miles Toeller

1994

Alfsee

82,00

81,00

83,00

82,00

01,00

00,00

00,00

-

1005

3

Ariano Blanik

1996

Rossau

72,00

71,00

73,00

72,00

01,00

00,00

00,00

-

 

 

 

Open Ladies Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Julia Rick

1993

Bleibtreusee

75,00

75,00

75,00

75,00

95,00

95,00

97,00

95,67

3873

2

Marie Grueneberg

2001

Zossen

60,00

60,00

63,00

61,00

01,00

00,00

00,00

-

4956

3

Joelina Gerards

1997

Dankern

58,00

58,00

61,00

59,00

01,00

00,00

00,00

-

 

 

 

Masters Men Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Daniel Wehmann

1985

Bernsteinsee

86,00

83,00

84,00

84,33

01,00

00,00

00,00

-

179

2

Mirco Langholz

1981

Hamburg Harburg

71,00

71,00

72,00

71,33

85,55

82,00

83,90

83,82

1199

3

Jürgen Zepp

1979

Marburg

50,00

53,00

50,00

51,00

69,10

65,50

70,10

68,23

 

 

 

Masters Ladies Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Tina Froemling

1984

Dormagen

80,00

80,00

80,00

80,00

01,00

00,00

00,00

-

6391

2

Sinika Baeuerle

1987

Turncable

44,00

43,00

44,00

43,67

68,00

69,50

69,00

68,83

4861

3

Julia Sahm

1984

Pfullendorf

57,00

57,00

55,00

56,33

01,00

00,00

00,00

-

 

 

 

Veterans Men Final Wakeboard

Pos

Name

Birth

Nat

J1

J2

J3

Run1

J1

J2

J3

Run2

 

 

1

Dirk Schleede

1975

Neubrandenburg

85,00

83,00

86,00

84,67

90,00

90,00

90,00

90,00

26231

2

Andreas Knoll

1972

Norderstedt

60,00

58,00

58,00

58,67

01,00

00,00

00,00

-

3938

3

Marcus Blanik

1972

Rossau

47,00

47,00

45,00

46,33

55,00

53,00

53,00

53,67

 

 

Wir waren begeistert von der Deutschen Meisterschaft Wakeboard Cable am TwinCable in Beckum. Vielen Dank für den tollen Support und die perfekte Orga. Wir kommen gerne zurück wenn es dann vielleicht heißt: „Herzlich willkommen bei den Europameisterschaften Wakeboard Cable 2020.“

Wir haben auf unserem Flickr Account einige Bilder für euch online gestellt.

 


Text: GF

Bilder: GF
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 





© thegapmagazin.com - Impressum