LAO - Anne Freyer und Daniel Grant gewinnen den Contest PDF 
Geschrieben von: Georg   
Sonntag, 19. Mai 2019 um 19:22 Uhr

„Was für ein geiler Start in die Saison 2019, das Highlight findet hier und jetzt an der Wasserskianlage in Langenfeld mit den LANGENFELD OPEN presented by O`Neill statt“, so Clint Liddy.


 

Highlight Edit:

 

 

Und er hatte recht, es war wirklich ein absolut gelungener Contest bei dem alles stimmte. Setup, Rider, Stimmung und Wetter waren top und machten die 2ten Langenfeld Open zu einem absoluten Highlight mit verdienten Siegern. In erster Linie waren dies nämlich die Zuschauer. Ihnen wurde absoluter Spitzensport an der weltweit größten Wasserskianlage geboten. „Wenn wir es machen, dann aber richtig.“ so zitierte Clint die Sponsoren die einen Contest auf diesem Niveau erst möglich machen. Es gehören eben nicht nur die Betreiber einer Wasserskianlage, in diesem Fall die Famiie Süß und viele helfenden Hände dazu, es muss am Ende auch finanzierbar sein. Und wer Spitzenathleten am Start begrüßen möchte, der muss schon etwas bieten. Mit 10.000$ Preisgeld ist hier nur ein Aspekt genannt.

 

 

Aber nun zum sportlichen Teil. Hier waren mit Anne Freyer und Daniel Grant zwei Rider am Start die es absolut verdient hatten den ersten Platz zu belegen. Beide konnten über den gesamten Contest in ihren Läufen überzeugen, wobei beide auch ihre menschliche Seite zeigten und nicht alle Runs fehlerfrei zu Ende brachten. Gerade Daniel Grant war es, der in seinem letzten Run einen für ihn untypischen Fehler zeigte und bei einem 1020 die Hantel verlor. Ups, es reichte aber trotzdem. Anne Freyer schaffte es ihren ersten Sieg einzufahren und dies bei einem Contest mit internationalen Top Ridern und auf einem krassen Ridinglevel. Um ins Superfinal einzuziehen konnte man sich keinen Fehler erlauben, was die jeweiligen Finalisten schafften.

 

 

Mit Angelia Schriber, Maryh Rougier, Maxine Sappulette und Anne Freyer gelang es vier Fahrerinnen die sich auch im Superfinal nichts schenkten und zur freude des Publikums alles gaben. Krasse Airtricks und mega Moves über die Unit-Hacks brachten auch das Fachpublikum zum Staunen. Nochmals getoppt wurden ihre Leistungen nur durch die Jungs im Superfinal der Männer mit Daniel Grant, Pedro Caldas, Liam Peacock und Alfie Constable. Schade, die deutschen Hoffnungen, Rien van der Paas und Christopher Klein mussten sich im der Runde der letzten 8, trotz krasser Runs und der Unterstützung vieler Langenfelder geschlagen geben. Auch Nico von Leerchenfeld schafte den Sprung ins Superfinal nicht. Er hätte es, alleine durch seine tatkräftige Unterstützung bei der Planung der Unit-Hacks verdient gehabt. Unterstützt von David Vervenne wurde mega krasses Zeug kreiert und so der Garant für einen erstklassigen Contest geschaffen. Ein unglaubliches Setup wurde hier umgesetzt und ins Wasser gestellt, weltweit einzigartig.

 

 

Einzigartig auch der Zuspruch der Zuschauer die auch bei der Siegerehrung noch mehr als zahlreich vorhanden waren und die Sieger und Platzierten gebührend feierten. Doch nicht nur die Platzierten machten die LANGENFELD OPEN presented by O`Neill aus. Insgesamt 65 Fahrer und Fahrerinnen aus 13 Nationen nahmen an der zweiten Auflage teil und machten sie zu dem Highlight was es am Ende war. An Talenten mangel es der Wakeboard Community nicht, besonderes stach hier der erst 14 jährige Loic Deschaux ins Auge. Talent bis zum geht nicht mehr und einen unglaublich coolen Style. Aber auch er musste sich noch geschlagen geben, doch die Zukunft wird zeigen wer der nächste Daniel Grant wird und bei den hoffentlich nächsten LANGENFELD OPEN presented by O’Neill das Podium erklimmt. Es war ein voller Erfolg und schreit definitiv nach einer Wiederholung.

 

 

 

 

 

Von unserer Seite, ein fettes Lob an Wasserski Langenfeld, ein mega Contest den es zu wiederholen gillt!

 


Text: GF
Bilder: GF
Video: Wasserski Langenfeld
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum