Werbung:


Die nächsten Termine:

Sonntag, 24. August
the Bricks Open - Duisburg (GER)
Freitag, 29. August
Wake Masters - Hamburg (GER)
Samstag, 06. September
CHECK IN @ WAKEPORT - Raunheim (GER)


Offizielle Partner

Wake The Line

Wake Masters

Wake Masters

 
Jobe Wakeboard Talent Tour 2012 - Stop #1 TURNCABLE
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Montag, 21. Mai 2012 um 18:00 Uhr

Vergangenes Wochenende hat die Jobe Wakeboard Talent Tour ihren Auftakt in Thannhausen am TURNCABLE gefeiert. Das Wetter, das die Woche über noch eher ungemütlich war, meldete sich pünktlich zum Wochenende mit sommerlichen Temperaturen und jeder Menge Sonne zurück und so stand einem ausgiebigen Testtag und Contest nichts im Wege.


Am späten Vormittag öffneten sich die Pforten und nachdem Jobe seine Zelte direkt am Startdock aufgebaut hatte, hieß es erst einmal Boards und Bindungen testen. Besonders das Jobe Guerilla und CKs Click Series wurde dabei von den Interessenten begutachtet und getestet, da dies aktuell die Boards sind, die gerade am Cable gefragt sind. Bei den Mädels war es die Max Series, die die volle Aufmerksamkeit geschenkt bekam.

Nach ein paar Stunden Testaction wurden die Vorbereitungen für den Contest des Tages getroffen. Im Riders Meeting zeigte sich, dass das Teilnehmerfeld zwar klein, aber dennoch mit ein paar wirklich guten Ridern besetzt war. Neben einigen Locals waren bei den Jungs Fahrer bis aus den neuen Bundesländern angereist und wie sich zeigen sollte, nicht umsonst. Nachdem sich alle Teilnehmer während der Ansprache von Chiefjudge Stefan Kraus nochmal mit Monster Energy Drinks aufgeputscht hatten ging es dann auch schon auf's Wasser. Nach dem Modus der WWA bekam jeder Fahrer zwei Runs und jeweils einen Pickup.

Lisa-Marie Ströbel am Kicker

Und direkt vom Start weg ging es gut ab. Lisa-Marie Ströbel war als einziges Mädel angetreten und somit war ihr der Sieg schon von vornherein sicher. Sie lies es sich aber nicht nehmen ihre Runden sauber zu fahren um zu zeigen, was sie auf den Obstacles kann. Doch das war nur das "Aufwärmprogram" für die Jungs:

Andy Kolb, ein TURNCABLE Local und seines Zeichens Namensvetter des vielleicht bekanntesten deutschen Wakeskaters, jedoch auf dem Wakeboard unterwegs, legte gleich mal ordentlich los und zeigte einen schönen Ollie On 270 Out am Straight Rail, sowie saubere Inverts. Die Battle war also eröffnet: Sammy Gastgeb, Steve Thom und Max Meyer, die allesamt ordentlich den Optimus Prime per Transfer bezwangen, zeigten schon mal auf, dass einiges zu erwarten war. Henri Beranek haute einen feinen Tailglide über den großen Kicker raus. Weitere Highlights waren Jonas Thurns schöner TS Raley und Sammy Gastgebs knapp gescheiterter 313.

Schon im ersten Run machte jedoch ein kleiner Mann aus Rossau in Sachsen auf sich aufmerksam: Ariano Blanik. Er hatte sich letztes Jahr am TURNCABLE bei einem Besuch noch schwer verletzt, zeigte aber nun, dass er wieder fit ist und eine Rechnung mit dem Cable offen hat. SW Frontflip, SW Mobe, dicker Blind Judge sowie einige feine Tricks an den Obstacles liessen keinen Zweifel aufkommen; der kleinste Starter sollte sich gegen die "großen Jungs" durchsetzen und das nicht unverdient! Auch wenn der 313 dieses Mal noch nicht klappen wollte, konnte er sich so in den Pool derer bringen, die am Ende auf ein Sponsoring von Jobe hoffen dürfen.

Ariano Blanik hatte die weiteste Anreise, ging dafür aber auch mit dem Sieg nach Hause!

Alle hatten sichtlich ihren Spaß und auch die Zuschauer, Freunde und Eltern feuerten die Talente ordentlich an. Als der Contest vorbei war, war noch genügend Zeit um einen Boardtest zu machen, auf der Terrasse zu chillen, sich mit einem Eis abzukühlen oder einem der leckeren TC-Burger zu stärken. Die Jungs in Thannhausen haben wieder einmal bewiesen, dass sie nicht umsonst so viele Events veranstalten wie sonst wohl an den wenigsten Cables. Sie sind einfach gute Gastgeber und haben eine top Infrastruktur, da auch während des Contests an Lift 1 noch an Lift 2 im öffentlichen Betrieb gefahren werden konnte.


Die Gewinner von Stopp #1 der Jobe Wakeboard Talent Tour: Lisa-Marie und Ariano

Der erste Stop der Jobe Wakeboard Talent Tour hat wieder mal gezeigt, dass es noch viele unentdeckte und aufstrebende Talente in Deutschland gibt. Da darf man sich jetzt schon auf die nächste Auflage kommendes Wochenende in der Blue Bay Heere freuen, wo dann alle Mädels und Jungs aus dem Nord-Westen gefragt sind. Hoffen wir, dass dort auch die Teilnehmerzahl noch etwas gesteigert werden kann. Danke an dieser Stelle auch an Monster Energy für diverse Free-Drinks. Für Infos rund um die Jobe Wakeboard Talent Tour besucht www.jobesports.com/talenttour. Hier könnt ihr euch kostenlos anmelden und so einen Startplatz und garantiert ein Goodie-Bag sichern, das alle Teilnehmer schon mal fix bekommen.

 


 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:
© thegapmagazin.com - Impressum