Werbung:


Die nächsten Termine:

Freitag, 02. Juni
Wake Up 2017 / Langenfeld
Freitag, 02. Juni
Wakeboard Mixed Camp Vol.1 Toeppersee
Freitag, 23. Juni
Munich Mash 2017


Offizielle Partner



Wake Masters

Wake Masters

 
Pro Setup: Cosima Giemza PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Sonntag, 07. Juli 2013 um 20:00 Uhr

Eine ganze Weile ist vergangen, seitdem wir das letzte Mädel am Start hatten, die euch hier ihr Pro Setup empfiehlt. Aber die Zeit des Wartens hat nun ein Ende, denn mit Cosima Giemza haben wir die Deutsche Meisterin von 2012 befragt, auf was sie so zur Zeit unterwegs ist. Die junge Wahl-Hamburgerin hat dieses Jahr schon eine richtig gute Saison hingelegt und zuletzt mit dem Sieg beim IWWF Stop in Peking überzeugt.

 

Cosima ist seit einigen Jahren für Slingshot unterwegs und auf ihrem Weg als Pro konnte sie dank vieler nationaler und internationaler Erfolge sich noch ein paar weitere Sponsoren sichern. So ist sie nun zudem für O'Neill, Rixen Cableways und Breathe Boardwear unterwegs. Zweifelsohne sehr verdient, denn egal ob auf Rails, bei Airtricks und vor allem auch am Kicker: Cosi rocks! Lest hier nun welches Setup sie euch ans Herz legt.

 

Name: Cosima Giemza 
Sponsoren: Slingshot, O'Neill, Rixen & Breathe Boardwear
Board: Reflex 137
Bindung: RAD
Neo: PSYCHO 3 3/2MM
Weste: Gooru Padded Comp Vest

 

 

 

 

Was schätzt Du besonders an Deinem Board, was an Deiner Bindung?

Cosi: Was ich an meinem Board am liebsten mag ist, dass es so fehlerverzeihend und gleichzeitig so präzise auf der Kante ist. Dazu kommt, dass das Slingshot Reflex viel Flex hat und nahezu unzerstörbar ist was für viel Spaß auf Obstacles sorgt. Die Slingshot RAD Bindung sitzt super fest und hoch am Fuß. Zudem backe ich meine Innenschuhe immer am Anfang der Saison um sie perfekt meinem Fuß anzupassen. Den Innenschuh weiß ich an einem Homespot mit Kiesweg besonders zu schätzen.

Magst Du eher ein "looses Feeling, oder doch lieber eine gute Führung wie auf Schienen?

Cosi: Ich bin ein großer Fan von "loosem Feeling". Ich mag es nicht wenn mein Brett mir sagt wie ich fahren soll. Gleichzeitig ist das Reflex bei Landungen aber nicht zu loose, was für mich die optimale Kombination ist.

 

Was sagst Du zum Design? Wie findest Du es und war es bei der Boardwahl entscheidend?

Cosi: Das Design vom Reflex wurde in diesem Jahr eher schlicht gehalten was mir persönlich sehr gut gefällt, da ich in den letzten Jahren immer eher buntere Designs hatte. Außerdem kann man sich beim bekleben richtig ausleben. :) Für mich hat das Designbei der Boardwahl aber noch nie eine Rolle gespielt.

Mit welchem Finnensetup fährst Du und warum?

Cosi: Ich denke, dass Finnen die Möglichkeiten auf Obstacles stark einschränken und habe mich darum gegen Finnen entschieden und muss sagen ich vermisse sie kein bisschen. Weder auf Obstacles noch auf dem Wasser.

 

Welchen Neo trägst Du in den kalten, welchen in den wärmeren Monaten?

Cosi: Wenn es kälter ist fahre ich den O'Neill Psycho 3 in 3/2mm und für die wärmeren Tage trage ich den O'Neill Bahia Spring mit langen Armen und kurzen Beinen. Ich habe bei beiden Modellen große Bewegungsfreiheit und eine super Passform. Dazu kommt natürlich auch das sie einen immer schön warm halten.

Cosi rockt die Quaterpipe

Weste ist Pflicht! Auf was für ein Modell setzt Du dabei?

Cosi: Ich trage die O'Neill Gooru Padded Comp Vest, da ich auch bei meiner Weste auf große Bewegungsfreiheit setze und trotzdem gut geschütz werden möchte. Durch die einzelnen Pads ist das möglich, ohne dass man sich eingeengt fühlt.

 

Abschließende Worte?

Cosi: Vielen Dank an Rainer Vogt und an alle anderen die mich unterstütz haben. Euch wünsche ich eine schöne und hoffentlich warme restliche Saison 2013.

Kürzlich war Cosima mit Rixen Cableways auf Tour durch Europa unterwegs

Danke, dass Du die Zeit gefunden hast, unsere Leser über Dein aktuelles Setup zu informieren. Da ist sicher nicht nur das ein oder andere Mädel dabei, die das interessiert, denn abgesehen von den Neos ist ja alles ohnehin unisex. Wir wünschen Dir für die restliche Saison viel Erfolg und bleib verletzungsfrei. Sicherlich wird man noch die ein oder andere Meldung hören, wo Cosima Giemza wieder ganz oben auf dem Podium gelandet ist! Wer sich für das Material interessiert, auf dem Cosi unterwegs ist, der stattet am besten seinem Local-Wake-Dealer einen Besuch ab und wer Cosi mal live fahren sehen will, erwischt sie vermutlich in Hamburg oder Pinneberg, wenn sie mal gerade nicht unterwegs ist.

 


Interview & Text: B. Wiedenhofer
Bilder: DDB Photography, Rizan Syafrin& Slingshot Wake
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:
© thegapmagazin.com - Impressum