Munich MASH 2016: Modus & Zeitplan PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Freitag, 01. Juli 2016 um 08:00 Uhr

Mountainbiker, Skateboarder, Wakeboarder – drei Tage lang werden die weltbesten Actionsportler von 1. bis 3. Juli im Olympiapark für ein furioses Spektakel sorgen. Auf dem Coubertinplatz, im Olympia-Eisstadion und auf dem Olympiasee. Die dritte Auflage von MASH wird noch besser und noch atemberaubender!


„Wir sind bereit und bestens aufgestellt. Alle Beteiligten haben in den letzten Wochen mit sehr großem Engagement an den Vorbereitungen für MASH gearbeitet. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich schon heute herzlich beim Organisations-Team für die Einsatzbereitschaft und das Mitwirken bedanken. Aber vor allem auch bei der Landeshauptstadt München, die vor drei Jahren zu den ‚Gründungsmüttern‘ der Veranstaltung zählte und natürlich bei den Sponsoren, ohne deren Unterstützung ein Event wie dieser kaum möglich wäre“, erklärte Olympiapark-Chef Arno Hartung bei der Eröffnungs- Pressekonferenz und weiter: „Als wir uns im Herbst 2013 unterstützt von Stadt und Partnern entschlossen haben, mit MASH ein eigenes und neues Action Sports-Festival für das darauffolgende Jahr auf die Beine zu stellen, war das sicherlich ein Kraftakt und auch nicht ohne Risiko. Doch der Erfolg der letzten beiden Jahre hat eindeutig gezeigt, dass wir richtig lagen, sowohl die Szene und die Münchner Bevölkerung erreicht haben und der Event eine aussichtsreiche Zukunft hat.“

Das Wakeboarding Big Air Setup aus der luftigen Perspektive des Olympiaturms

Eine Premiere im Olympiapark präsentiert MASH mit dem sensationellen WAKEBOARD BIG AIR. Auf dem Olympiasee misst sich dabei die Weltelite – unter anderem Aaron Gunn, Nico von Lerchenfeld und natürlich der waschechte Local Hero und zweimalige Weltmeister Dominik Gührs - bei bis zu acht Meter hohen und 25 Meter weiten Sprüngen.

 

Hier das komplette Fahrerfeld:

Nico von Lerchenfeld (GER) James Windsor (AUS)
Dominik Gührs (GER)

Antoine Allaux (FRA)

Aaron Gunn (AUS) Dominik Hernler (AUT)
Benedikt Tremmel (GER) Maxim van Helvoort (NED)
Daniel Grant (THA) William Klang (SWE)
Brenton Priestley (AUS) Max Balser (GER)
Victor Salmon (BEL) Timo Kapl (AUT)
Felix Georgii (GER) Aaron Rathy (CAN)

Local Bene Tremmel zeigt im Training schon mal was Airtime bedeutet | Pic by Dan Deak Bardos

Infos zum Modus und Zeitplan:

Die weltbesten Wakeboarder packen am Red Bull Rising High-erprobten Big Air ihre atemberaubendsten Tricks aus. Für das von der Firma UNIT Parktech designte Set-up des Wakeboard Big Air wird der Höhenunterschied zwischen dem oberen und unteren Olympiasee genutzt. Die unterschiedlichen Levels sowie die Höhe des Kickers bringen eine Absprunghöhe von fast drei Metern. Dabei sorgt das Gap zwischen Kicker und Landing von mehr als 15 Metern für mächtig Airtime. Alles zusammen ermöglicht den Ridern bis zu acht Meter hohe und 25 Meter weite Sprünge.

 

QUALIFIKATION

Termin: Freitag, 01. Juli / 13:30 - 15:30 Uhr
Athleten: 16
Heats: Zwei Heats mit jeweils acht Ridern
Ablauf: Jeder Fahrer hat 4 Runs
Bewertung: Gewertet werden der beste Style- und Tech-Trick; die vier besten Athleten eines jeden Heats kommen ins Finale

 

FINALE: KNOCK-OUT

Termin: Sonntag, 03. Juli / 14:00 Uhr
Athleten: 8
Heats: Vier Heats mit jeweils zwei Ridern / Head-to-Head
Ablauf: Jeder Fahrer hat 4 Runs
Bewertung: Gewertet werden der beste Style- und Tech-Trick; jeweils der bessere Athlet qualifiziert sich für das SUPER-FINAL

 

SUPER-FINAL

Termin: Sonntag, 03. Juli / im Anschluss an Knock-Out
Athleten: 4

Heats: Ein Heat mit vier Ridern
Ablauf: Jeder Fahrer hat 4 Runs
Bewertung: Gewertet werden der beste Style- und Tech-Trick; der beste Athlet gewinnt das Finale

 

GOOD TO KNOW

Wertung: In den ersten beiden Runs eines jeden Riders müssen zuerst ein Style-Trick und im folgenden Run ein Tech-Trick durchgeführt werden. In den nächsten zwei Läufen kann der Athlet dann selbst entscheiden, ob er einen Style- oder Tech-Trick zeigt – muss ihn aber vor dem Start ansagen. Jeder der drei Judges gibt für jeden Lauf eine Bewertung von 0-100 Punkten ab. Diese drei Werte werden addiert und dann durch drei geteilt. Das ergibt dann die Wertung für den jeweiligen Sprung. Am Ende der vier Runs eines Riders werden der beste Style- und der beste Tech-Trick pro Athlet gewertet und addiert (zum Beispiel: Tech- Trick 89,66 + Style-Trick 75,66 = 165,32 Punkte) Das ist dann der von ihm erreichte Round Score.

 

So sieht das ganze dann in bewegten Bildern aus:


Inzwischen zum dritten Mal treten bei der SWATCH PRIME LINE die Stars der Freeride Mountainbike World Tour, wie Brett Rheeder, Tomas Genon und Nicholi Rogatkin gegeneinander an, auf einem Kurs, der zwischen Olympiastadion und Seeufer den Athleten alles abverlangen wird. Der Event gehört zur FMB Diamond Series, der bedeutendsten Rennserie der Mountainbiker.

Nur das Beste vom Besten gibt es auch in der Disziplin Skateboard Street zu sehen. In einem speziell designten Skatepark zeigen 29 Weltstars der Szene wie Chris Cole, Luan Oliveira, Nyjah Huston, Paul Rodriguez und Cody McEntire ihre spektakulärsten Tricks. Das Olympia- Eisstadion bildet dabei als einziger europäischer Wettkampfort den Auftakt für die STREET LEAGUE SKATEBOARDING Nike SB World Tour, der weltgrößten professionellen Serie. Weitere Stationen: New Jersey, Los Angeles, Tampa.

Den besonderen Lifestyle des Action Sports gibt es auf dem MASH FEST inklusive Cultural Village zu erleben! Mit seinen interaktiven Zonen, Kunst, Kultur, Musik und Informationen wird es das coolste, das es bisher gab. Wer will, kann den Fun-Faktor der verschiedenen Sportarten selbst erfahren, sich über die neuesten Trends informieren, kreativ werden, sich in der Chillout-Area etwas Ruhe gönnen oder auch richtig abrocken. Denn auf der neuen MASH FEST BÜHNE gibt es tagsüber mächtig was auf die Ohren! Hier bieten der Jugendsender PULS und der Popularmusik-Beauftragte des Bezirks Oberbayern, Matthias Fischer, ein tolles Line-up, unter anderen mit Roger Rekless, Williams Orbit und Caravane. Außerdem spielen die drei Gewinner eines eigens ausgeschriebenen Bandcontests.

Noch mehr Musik ist an allen drei Abenden auf der MASH MUSIC STAGE in der Olympiahalle im Bereich Eingang West angesagt. Global Concerts präsentiert hier die Metalcore-Pioniere ESKIMO CALLBOY, die Kult-Band DONOTS sowie der angesagte Rapper MoTrip plus Special Guests an jedem Tag.

 

Für alle die nicht vor Ort sein können noch die Info, dass ihr am Sonntag ab 13 Uhr am besten mal bei uns auf der Website reinklickt. Da gibt es dann den LIVESTREAM auf den heimischen Bildschirm und so müsst ihr die Action nicht verpassen!

MASH: Großer Sport, große Party, großer Spaß!

Weitere Informationen findet ihr auf der MASH-Website unter munich-mash.com sowie auf fb.com/munichmash

 


Text: Veranstalter
Bilder: Veranstalter & DDB-Photograpy
Video: Munich MASH
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum