Dominik Hernler rockt den Olympiasee beim Munich MASH 2016 PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Montag, 04. Juli 2016 um 06:31 Uhr

Dominik Hernler rockt den Olympiasee. Mit einem atemberaubenden Switch Mobe Melon verwies der Österreicher die Local Heroes Dominik Gührs und Nico von Lerchenfeld auf die Plätze und holte sich den Sieg des ersten WAKEBOARD BIG AIR bei MASH im Olympiapark.

„Ich bin extrem happy. Heute ist alles hundertprozentig aufgegangen. Zudem war die Stimmung hier am Olympiasee total cool“, freute sich Hernler über seinen Sieg. Tatsächlich war das Finale des Contests an Spannung kaum zu überbieten. Unterstützt von insgesamt 16.500 MASH-Besuchern, die das Ufer des Sees säumten, lieferten sich die Athleten einen hart umkämpften Wettbewerb.

Dominik Hernler holt sich den Sieg am Setup von UNIT Parktech und Sesitec

Im Head to head des Knockouts ging es aus deutscher Sicht mit den Heats Nico von Lerchenfeld und Benedikt Tremmel sowie Dominik Gührs und Felix Georgii gleich zur Sache. Aber noch siegte die Erfahrung. Gührs und von Lerchenfeld zogen zusammen mit Daniel Grant, der sich im Halbfinale gegen Aaron Gunn durchsetzte und Dominik Hernler, der William Klang schlug, ins Finale der besten Vier ein.

Nico von Lerchenfeld konnte ich im Knock-Out gegen den Youngster Bene Tremmel durchsetzen...

...während Dominik Gührs seinen Red Bull Teambuddy Felix Georgii im Head-to-Head den kürzeren ziehen ließ!


Nun war die Weltspitze unter sich: Im letzten Heat mit je drei Runs gelang dem 24-jährigen Österreicher mit Wohnsitz in Orlando ein extrem stylischer und hoher Switch Mobe Melon, den er weit in die Landung trug und damit sicherte er sich den Sieg des Big Air-Contests. Dagegen fiel der Double Halfcab Flip Mute des Münchners Dominik Gührs zu niedrig aus, um sich mit ihm an die Spitze zu setzten. Der Versuch Nico von Lerchenfelds als Einziger den Kicker Toeside also mit der Zehenseite zur erst anzufahren klappte zwar, aber leider konnte er den anschließenden Trick nicht sauber ausführen, was ihm am Ende den dritten Platz bescherte.

Das Podium beim Wakeboard Big Air im Olympiapark: Dominik Gührs, Dominik Hernler & Nico von Lerchenfeld (v.l.n.r.)

„Die gute Stimmung bei den Athleten und Zuschauern hat eindeutig gezeigt, dass es richtig war, Wakeboard ins MASH-Programm aufzunehmen“, freute sich Olympiapark-Chef Arno Hartung über den Erfolg des WAKEBOARD BIG AIR im Olympiapark. ÜBRIGENS: Der Livestream des WAKEBOARD BIG AIR ist bis einschließlich Freitag, 15. Juli 2016, noch in der WIEDERHOLUNG zu sehen!

 

Hier die weiteren Results im Überblick:

Platz Name Land Runde Punkte
1 Dominik Hernler AUT Finale 156.66
2 Dominik Gührs GER Finale 156.33
3 Nico von Lerchenfeld GER Finale 146.66
4 Daniel Grant THA Finale 127.32
--- --- --- --- ---
5 Aaron Gunn AUS KO 134.66
6 William Klang SWE KO 127.66
7 Benedikt Tremmel GER KO 122.66
8 Felix Georgii GER KO 51.99
--- --- --- --- ---
9 Max Balser GER Quali 100.99
10 Aaron Rathy CAN Quali 90.66
11 Victor Salmon BEL Quali 85.66
12 Timo Kapl AUT Quali 83.66
13 Brenton Priestley AUS Quali 65.66
Maxim van Helvoort NED Quali 65.66
15 Alex Aulbach GER Quali 42.32
16 James Windsor AUS Quali 39.33

 

Eine super Premiere, die quasi nach einer Wiederholung im kommenden Jahr schreit. Denn auch wenn es aktuell nur diesen einen WAKEBOARD BIG AIR Event weltweit gibt, hat man doch wieder gesehen, wie die Zuschauer hier begeistert werden können und die Fahrer ihren Spaß haben. Und auch sonst war das MASH Festival im Olympiapark eine absolut gelungene Veranstaltung. Weiter so München!

Mehr Infos unter: munich-mash.com & fb.com/munichmash

 


Text & Bilder: Veranstalter
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum