Interview: Tony Finn PDF 
Geschrieben von: Patrick Prill   
Montag, 11. August 2008 um 09:21 Uhr

Welch Ehre, Tony Finn, quasi der Erfinder des Wakeboardens ist auf Stippvisite in Deutschland und empfängt uns zum Interview!

Aber im Gegensatz zu denn sonstigen Interviews, wollten wir die Fragen diesmal nicht selber stellen und haben im Vorfeld die User des Wakeforums gebeten uns ihre Fragen nennen. Zur Belohnung gab es dann auch noch direkt drei Liquid Force T-Shirts zu Gewinnen die Tony Finn sogar selber ausloste!

Image
Tony Finn beim ziehen der Gewinner

Eigentlich sollte Tony Finn, der Gründer von Liqiud Force, ja schon hinlänglich bekannt sein, schließlich hat er denn legendären Skurfer geshapet und so das erste Wakeboard auf den Markt gebracht. Später sollten dann noch Boards wie das Trip folgen, welches z.B. als erstes Board ein mehr Finnen Setup hatte.

 

Aber auch in Sachen Bindungstechnologie hat Liquid Force schon immer eine führende Rolle gespielt. Alleine die legendäre Ultra Suction, sollte jeder Wakeboarder kennen oder noch besser, schon einmal gefahren sein. Wir sind schon gespannt was es 2009 neues von Liquid Force geben wird und in welche Richtung die Board und Bindungs entwicklung bei Liquid Force gehen wird.

Hier eure Fragen:

Welche Bretter werden in Zukunft mit der Grind Base ausgestattet, und macht es nicht Sinn alle Bretter mit der Grind Base zu versehen?

„HELLO EVERBODY, and Thanks for the Interview!” Wir werden nächstes Jahr wieder fast alle Pro Modell Boards als Limited Editions mit der Grind Base verfügbar haben. Außerdem wird z.B. das PS3 in allen Größen inkl einer neuen 128er Länge und auch das Witness in allen Längen mit Grindbase kommen.

Aber alle Boards damit auszustatten würde wenig Sinn machen, da weltweit die meisten Wakeboarder am Boot fahren und dort keine Obstacles vorhanden sind. Wozu also für die Leute eine Grind Base anbieten? Schließlich ist die Technologie sehr aufwendig und auch sehr teurer!

Image

Warum gibt es noch keinen Wikipedia Eintrag über Liquid Force?

Gibt es nicht? Das wusste ich nicht! Das werden wir wohl ändern müssen! Ihr habt sehr aufmerksame Leser! Danke schon mal an dieser Stelle!

Welches Brett ist aktuell dein Favorit auf dem Markt?

Puhh… Das ist wirklich schwer zu sagen! Eigentlich mag ich alle unsere Pro Boards wie das PS3, das nächst Jährige S4, das Watson, das Shane, das Lyman, Witness, etc. Jedes dieser Board hat was Spezielles und bestimmte Eigenschaften, deswegen mag ich einfach alle diese Boards!

Inwieweit spielt inzwischen das Cable-Wakeboarding in der Produktentwicklung neuer Boards und Bindungen eine Rolle?

Mittlerweile sehr stark! Klar sind die Boards Hauptsächlich zum Wakeboarden hinterm Boot gemacht, aber der Einfluss vom Cable wird auch immer Größer! Das beste Beispiel ist die Grind Series. Sie ist doch gerade für die Bedürfnisse der Cable Rider zugeschnitten die ihre Boards über Obstacles jagen.

Aber auch unsere Teamrider wie z.B. Tom Fooshee, der ja sehr erfolgreich am Cable ist, liefert uns hier einen wichtigen Input. Ziel ist es natürlich das ein Board am Boot und Cable gleichermaßen gut funktioniert und ich denke das haben einige unserer Boards bewiesen!

Image

Wird es in näherer Zukunft auch Pro-Modelle nicht-amerikanischer Rider z.B. speziell für den Europäischen Markt geben?

Vielleicht!? *lacht* Aber da kann ich noch nicht soviel zu verraten.

Wie sieht Tony Finn die Zukunft des Wakeboardens insbesondere in Hinblick auf die auch in den USA rapide steigenden Spritpreise und schwächelde Konjunktur?

Die Spritpreise steigen ja schon was länger, auch in denn USA aber ich denke nicht das die Leute deswegen weniger Wakeboarden. Aber natürlich werden auch bei uns die Cables immer wichtiger, schließlich ist doch weitaus Ökonomischer als hinterm Boot.

Ich bin aus San Diego und dort wird jetzt auch ein Cable Park gebaut und ich denke in den nächsten 5 Jahren haben wir bis zu 30 davon in den USA. Wir sehen die Zukunft im Cable-Wakeboarding und deshalb hoffe ich das es immer mehr Parks in den USA geben wird.

ImageWas können wir 2009 vom Liquid Force Stuff erwarten?

Der 2009 Stuff wird großartig! Wir haben so viele Neuerungen dabei wie z.B. unsere neuste Entwicklung, die "Hybrid Boards", eine Mischung aus Klassischem Wakeboard mit Channels, Molded Fins etc. und einem Flex Board! Aber auch die Bindung sind wieder weiterentwickelt und komplett überdacht worden!

Wo siehst du die Unterschiede in der Wakeboarding-Kultur zwischen den USA und Europa/Deutschland?

Die beiden Kulturen sind wirklich sehr Unterschiedlich! In denn USA findet Wakeboarden meist hinterm Boots statt, das heißt jeder hat seine Crew mit der er unterwegs ist. In Deutschland ist Wakeboarden an der Anlage populärer wo man mit vielen Leuten zusammen fahren und abhängen kann.

Man hat vielmehr Kontakt zu anderen Ridern da man mehr Leuten zusammen fährt! Das finde ich großartig, gerade an der Deutschen Szene! Auf der anderen Seite liebe ich es aber auch mit Freunden einen Tag auf dem Boot zu verbringen! Es hat beides seine Vorteile…

Welche Bedeutung hat der europäische und im speziellen der deutsche Markt für Liquid Force?

Der Markt ist sehr wichtig für uns, gerade auch der Deutsche, da ihr hier so viele Anlagen habt! Die Grind Base z.B. wurde doch auch gerade für die Cablerider gemacht und die Boards wurden lange Zeit hier in Deutschland an vielen Anlagen getestet bevor wir damit in Serie gegangen sind.

Wieviel Aufwand (Zeit, Mitarbeiter, Materialprüfungen, Testfahrten etc.) steckt in der Entwicklung eines neuen Boards bzw. einer neuen Bindung?

Das ist schwer zu sagen! Meist kommen die Rider mit konkreten Vorstellungen zu uns und Jimmy shapet daraufhin einen Prototypen. Anschließend geht’s damit auf Wasser zum ersten Test. In der Regel Probiert man dann immer kleiner Änderungen und schaut wie das Board reagiert. Man probiert dann solange rum bis alles passt und das Board sich so verhält wie wir uns das vorgestellt haben. Das kann nach 3-4 Boards schon der Fall sein, aber manchmal dauert es auch viel länger.

 

Die Gewinner der drei Liquid Force T-Shirts sind mittlerweile benachrichtigt worden. Der Stuff sollte schon zu euch unterwegs sein!

 

 

 

 

 

 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum