Interview: Die ROTYs 2010 PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Dienstag, 01. Februar 2011 um 15:58 Uhr
Es ist gerade erst ein paar Tage her, dass in Düsseldorf auf der Liquid Force Party die Rider Of The Year 2010 gekürt wurden. Leider konnten alle drei Titelträger aus persönlichen Gründen nicht anwesend sein. Nicht schön für die Verleihung, aber eben auch nicht zu ändern! Wir haben die drei Gewinner jetzt so kurz nach dem Erfolg mal für Euch interviewt. Alle haben sich sehr gefreut, aber was sie genau zu sagen haben lest Ihr am besten selbst.
Das sind die begehrten Trophäen, die Sophia, Andy und Fredy sich in die Vitrine stellen dürfen!
 

Den Vorzug lässt man bekanntlich den Damen und daher soll Sophia den Anfang machen. Sie hat sich mit fast 50% aller abgegebenen Stimmen bei den Mädels doch sehr deutlich von der Konkurrenz abgesetzt und ist somit zweifelsohne eine verdiente Titelträgerin.

Name: Sophia Marie Reimers
Alter: 18 Jahre
Wohnort: Schleswig
Sponsoren: Liquid Force, O'Neill, Nike 6.0, Wasserski Jagel & Damp

 

Hi Sophia. Erst mal Glückwunsch zu Deinem ersten ROTY Titel. Du hast 2010 sehr viel erreicht und das ganze jetzt mit dem Zuschauer-Award noch gekrönt. Wo soll es für Dich noch weiter hingehen?

Sophia: Ja. 2010 war schon echt eine super Saison. Wo es noch hingehen wird weiß ich nicht, aber ich hoffe die Saison 2011 wird mindestens genauso erfolgreich und verletztungsfrei wie 2010.

 

Du bist Momentan meist vor den anderen Mädels auf dem Podium. Wen siehst Du national und international in den kommenden Jahren als Konkurrenz?

Sophia: Mhhh, alle Mädels fahren momentan super und das Level steigt von Jahr zu Jahr. Jede könnte als Konkurrenz in Frage kommen! ;)

 

Da müssen die anderen aber weiter hart an sich arbeiten! Du hast vergangene Saison als erstes Mädel - zumindest in Deutschland - einen Mobe aufs Wasser gestellt! Was können wir da als nächsten Schritt erwarten?

Sophia: Woah, ich weiß noch genau was es für ein mega Gefühl war den Trick zu landen! Was als nächstes kommt? Wer weiß?! ;)

Klickt auf das Bild um Sophias Mobe in besserer Auflösung zu sehen!
 

Klingt so als ob Du da was auf dem Plan stehen hättest. Wir sind gespannt! Hast Du noch eine abschließende Bemerkung an unsere Leser?

Sophia: DANKE, dass ihr alle für mich gevotet habt! Ich hab mich sehr gefreut!! Wünsche Euch eine tolle Saison 2011! :)

 

Danke Dir, Sophia und damit schließen wir nahtlos an einen jungen Mann an, der wohl schon fast als Legende des deutschen Wakeskaten bezeichnet werden kann. Oder wie lässt es sich sonst erklären, das Andy Kolb sich im vierten Jahr in Folge den Titel des ROTY sichern konnte? Ehrlicherweise waren wir letztlich auch etwas überrascht, da wir doch ein zwei andere Namen auf dem Zettel hatten. Das soll jedoch nicht heißen, dass wir es Andy nicht gönnen! Ihr habt ihn letztlich wieder gewählt und rund ein Viertel der Stimmen muss man auch erst mal ergattern! Was er selbst dazu zu sagen hat, lest Ihr hier.

Name: Andy Kolb
Alter: 22 Jahre
Wohnort: Burglengenfeld
Sponsoren: Nike 6.0, Liquid Force, Oakley

 

Hi und Glückwunsch Andy! Du hast es wieder mal allen gezeigt und Deinen vierten ROTY Titel geholt! Hast Du selbst damit gerechnet, wieder zu gewinnen?

Andy: Um ehrlich zu sein: Nein. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass mich nach drei Siegen noch so viele Leute wählen. Außerdem habe ich auf deutschen Wettkämpfen dieses Jahr keine gute Figur abgegeben und war auch in keinem Video zu sehen.

 

Da sieht man mal, dass es den Leuten schon um mehr als um bloße Contest-Resultate geht. Wer war Dein Favorit? Aus Deinem Facebook-Kommentar habe ich rausgelesen, dass Du schon einigermaßen überrascht warst!

Andy: Ich war sehr überrascht. Einen Favoriten hatte ich nicht, ich habe nicht sehr viel über die Wahl nachgedacht.

 

Wie soll Dich jemals jemand als ROTY ablösen? Hast Du vielleicht einen Tipp für die Konkurrenz?

Andy: Einen direkten Tipp habe ich nicht. Ich versuche einfach immer freundlich zu den Leuten zu sein und habe meinen Spaß beim Fahren!

Andy mit einem seiner stylischen Wallrides am Straight-Slider beim Ropebash 2009 in Schwandorf
 

Den Spaß sieht man Dir auf dem Wasser zweifelsohne an. Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du den Lesern mit auf den Weg geben willst?

Andy: Ich bedanke mich bei allen, die für mich gestimmt haben. Und viel Spaß auf dem Wasser! :-)

 

Wir Danke Dir Andy und freuen uns besonders über die Anmerkung in Deiner Mail, dass Dir ein Publikumspreis mehr wert ist, als ein Contest-Erfolg! Schön, sowas zu hören! Aber nun kommen wir abschließend zum jüngsten Spross in diesem Trio! Er hat seine Entwicklung der letzten Jahre 2010 auf die Spitze getrieben und dabei neben dem IWWF WM Titel bei den Junior Men und dem Sieg gegen Größen wie Lior Sofer und Tom Fooshee bei den Telekom Extreme Playgrounds, auch mal eben auf der Couch bei Stefan Raabs TV Total Platznehmen dürfen und so dem Sport eine enorme Aufmerksamkeit auch von außerhalb beschert! Obendrein war er auch noch mit einem verdammt guten Part in Bedroom Or Dancefloor zu sehen und so ist es nicht verwunderlich, dass circa ein Drittel der Stimmen an den jungen Mann aus Hamburg gingen.

Name: Frederic von Osten
Alter: 17 Jahre
Wohnort: Hamburg
Sponsoren: Billabong, Kustom, Oakley, Liquid Force, Wasserski-Hamburg 

 

Hi Fredy. Auch Dir Glückwunsch zu Deinem ersten ROTY Titel! Du warst sicher einer der Favoriten, nach Deiner erfolgreichen Saison! Was waren 2010 die schönsten Erlebnisse und was bleibt Dir sicher in Erinnerung?

Fredy: 2010 war super! Ich muss sagen, das mir einfach immer wieder die guten Abend-Sessions mit den Homies am Cable in Harburg und Pinneberg in Erinnerung bleiben. Für mich gibt es nichts besseres!

 

Diese Momente kennt wohl jeder! Schön, dass es einem Pro-Rider wie Dir da nicht anders geht, als unser eins. Was sind Deine Ziele und Pläne für 2011? Kannst Du Deine Leistung nochmal steigern, oder hast Du andere Ziele?

Fredy: Meine Ziele für 2011 sind ein paar 7-Tricks im Flat zu lernen (Anm. d. Red.: er spricht von Inverts mit angehängtem 720, die nach den Mobe- und Raley-5s der letzten Jahre wohl die nächste Progression sein werden) und natürlich eine verletzungsfreie Saison zu fahren.

 

Das klingt doch schon mal sehr ambitioniert. Auf die 7er Kombos darf man gespannt sein! Du hast in Hamburg eine große Crew. Wer inspiriert Dein Riding?

Fredy: Tom Richter, René Konrad, Frithjof Schultz, Nick Lewis und Samuel Kerner. Ich könnte noch 20 andere Namen nennen. Unsere Crew in Hamburg ist TOP und wir pushen uns gegenseitig. Danke Jungs!

Viel mehr Höhe am Kicker geht nicht! Vielleicht will Fredy sich deshalb den Invert 7ern widmen?!
 

Wenn man so geballt gute Leute am Cable hat, muss was ordentlich dabei rauskommen! Und Ihr beweist es schließlich! Hast Du zum Abschluss noch etwas, was Du unseren Lesern sagen möchtest?

Fredy: Danke an alle für die Unterstützung während der Saison und für Eure Stimmen! Und Danke natürlich auch an meine Sponsoren für den Support! 

 

Wir Danken auch Dir Fredy. Schön, dass Ihr drei Euch die Zeit genommen habt und wir so ein paar Gedanken von Euch aufschnappen konnten. Für 2011 nochmals alles Gute! Viel Erfolg, keine Verletzungen und jede Menge gute Zeit auf dem Wasser. Bleibt dran und helft weiter dabei unseren Sport zu pushen und bekannter zu machen! Außerdem würden wir uns wünschen, wenn Ihr kommendes Jahr auf der Verleihung anwesend seid. Wäre schön, wenn sich das einrichten lässt, egal ob Ihr zu den Titelaspiranten gehört oder nicht. Ach ja: haltet die Trophäen in Ehren sobald sie angekommen sind! Die sind den Jungs von UNIT Parktech nämlich mal so richtig gut gelungen!

 

 

Interview & Text: Benjamin Wiedenhofer
Bilder: Liquid Force, Sophia Marie Reimers & Benjamin Wiedenhofer
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

Teamplayer gesucht

 

3* IWWF

CHAMPIONSHIPS

11-12 May 2019

 


 





© thegapmagazin.com - Impressum