Interview: Michael Skupin PDF 
Geschrieben von: Patrick Prill   
Mittwoch, 03. Oktober 2007 um 14:26 Uhr

Wer war nicht erschüttert als er die Schreckensmeldung von Michael Skupin hörte! Nun drei Monate nach der Verletzung stellt sich Skubi unseren Fragen!

 

ImageName: Michael Skupin

Alter: 18

Set up: Witness 136 + Sphynx

Sponsoren: Liquid Force, Reef, O’Neill

 

Hallo Michael, erstmal vorweg die Frage welche wohl die meisten Leute Interessiert, wie geht’s dir jetzt nach deiner Verletzung?

Mir geht’s mittlerweile schon viel besser. Ich kann jetzt schon schmerzfrei und ohne Krücken gehen. Und die Schwellung ist auch fast vollkommen weg. Das heißt, ich kann schon die nächste Zeit wieder operiert werden.

 

Wie ist das genau passiert mit deinem Knie?

ms: Also ich war schon eine halbe Stunde am fahren, als ich den letzten Trick machen wollte um dann die lange Heimreise anzutreten. Dieser letzte Trick war ein KGB, der eigentlich schon zu meinen Standarttricks gehörte.

Jedenfalls war ich schon ziemlich hoch, aber die Rotation war eher langsam. Ich bin mit einem gestrecktem Bein gelandet und es haben noch 45° Drehung gefehlt. So bin ich dann mit dem linken Bein nach außen weggeknickt.

Dabei sind vorderes Kreuzband, hinteres Kreuzband und Außenband gerissen. Dazu waren noch eine Arterie und ein Nerv beschädigt, weshalb mein Fuß noch gelähmt ist. Der kommt aber bald wieder. Na ja, und aufgrund eine Absplitterung am Schienbeinkopf hab auch noch zwei Titanschrauben im Knie.

Image

 

Wie ging´s danach weiter?

Als ich dann ins Krankenhaus kam, wurde schon nach kürzer als einer halben Stunde eine Kern-Splint-Tomographie gemacht. Da ist mir dann aufgefallen, dass ich mein Fuß nicht mehr bewegen konnte und ich eine riesen fette Beule am Schienbein hatte, die immer dicker wurde.

Deshalb haben die mich sofort in die Not-OP gerbacht und dieses Hämatom entfernt. Die nächsten Tage lag ich noch am EKG fest und war noch nicht transportfähig, obwohl mich top fit gefühlt hab.

Nach zwei Wochen haben sie noch entdeckt, dass noch was am Schienbeinkopf abgesplittert war. Das wurde noch mit zwei Schrauben befestigt und nach 3 Tagen war ich dann endlich befreit.

 

Wie viele OPs stehen dir denn noch bevor und wann sehen wir dich wieder auf dem Wasser?

Mir stehen noch eine oder zwei OPs bevor. Ich denke Anfang März kann ich mich schon mal aufs Wakeskate stellen. Dann mal schauen wie schnell es weiterläuft. Aber ich denk mal nächstes Jahr bin ich wieder bei ein paar Contest dabei.

ImageDu warst ja auch auf der EM in Almere, war es schwer für dich diesmal nur als Zuschauer vor Ort zu sein?

Es ging. Es war ganz angenehm mal nur zu zuschauen. Kein Stress und keine Nervosität.

Aber trotzdem hab ich mich noch in manchen Momenten geärgert. Das tu ich aber so gut wie jeden Tag seit dem Sturz.

 

Was denkst du generell übers Contest fahren?

Contest sind schon mal sehr wichtig um seine Leistungen zu steigern. Wenn man übertroffen wurde, versucht man beim nächsten Contest das Übertroffene nochmals zu übertreffen.

Und so steigert man sich immer wieder….von Contest zu Contest.

Aber viel wichtiger ist der Spaß den man dabei hat und die Freunde, die man immer wieder sieht und auch neu kennen lernt.


Wusstest du das die Meldung über deine Verletzung bei uns einer der am meisten angeklickten Artikel ist? Das zeigt dass du ja scheinbar eine relativ große Fanbase haben musst.

Das freut mich zu hören! So etwas motiviert mich dann auch, um schneller wieder auf die Beine zu kommen.

 

Was möchtest du im Wakeboarden noch alles erreichen?

Ich weiß nicht, ob es möglich sein wird noch etwas großartig zu erreichen. Aber ich werde jedenfalls versuchen mein bestes zu geben.

Image

 

Was war dein schönstes Erlebnis auf dem Board?

Im Nachhinein war es eigentlich jeden Tag ein schönes Erlebnis auf dem Board zu stehen….außer ein paar Ausnahmen.

 

Und dein schlechtestes?

Was kann es denn schlimmeres geben als sich alle Kreuzbänder und das Außenband zu reißen usw.

 

Was machst du Beruflich oder gehst du noch zu Schule?

Ich geh noch zur Schule. Die in letzter Zeit aber häufig aufgrund meiner Verletzung ausfällt.

 

Wir Danken Michael vielmals für das Interview und drücken ihm die Daumen das er schnell wieder Fit ist und die Szene berreichert! Ohne den Skubman fehlt einfach etwas...

 

 

 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum